Studie: Häusliche Gewalt während der Corona-Pandemie.

Es gibt eine erste größere, repräsentative Studie zu den Erfahrungen von Frauen und Kindern in Deutschland von der TU München.
Titel – Häusliche Gewalt während der Corona-Pandemie.
Die Ergebnisse lassen sich nicht mit den Zahlen aus der Zeit vor der Pandemie vergleichen, da bisherige Studien immer längere Zeiträume berücksichtigt haben und nicht wenige Wochen wie in dieser Studie.
Trotzdem: 7,5% der Frauen in Quarantäne berichteten von körperlicher Gewalt. Körperliche Gewalt gegen Kinder wurde sogar 10,5% angegeben. In 6,5% aller Haushalte wurden Kinder gewalttätig bestraft.

Die Zahlen zeigen erneut:

Geschlechtsspezifische Gewalt ist ein großes gesellschaftliches Problem, das uns alle angeht.

Lesen Sie hier:
Erste große Studie zu Erfahrungen von Frauen und Kindern in Deutschland – Häusliche Gewalt während der Corona-Pandemie